Eine erstaunliche Reise

Unser Newsletter vom 19. Februar 2014

Es gibt in Deinem Leben einen Menschen, mit dem Du Dein ganzes Leben verbringst: Du selbst. Das ist Grund genug, sich um diese Beziehung und um diesen Menschen zu kümmern.

Und wenn Du einen Menschen liebst, dann interessierst Du Dich für seine Vorzüge und Schattenseiten, seine Geschichte, seine Hoffungen, Wünsche und Befürchtungen, seine Vorlieben und Abneigungen. Wenn Du Dich liebst und Deine Liebe zu Dir selbst ausdrücken willst, dann kannst Du Dir genau so begegnen.

Wie viel Zeit nimmst Du Dir für Dich und dafür, Dich wirklich kennenzulernen?

Ich kam 1985 nach Berlin und suchte das Abenteuer. Mir war klar, dass meine Innenwelt mindestens so groß, unerforscht, gefährlich und abenteuerlich ist, wie die Welt da draußen. Ich war auf der erstaunlichen Reise zu mir selbst …

Ich habe mir viel Zeit für diese Reise genommen – und die Ergebnisse verblüffen mich bis heute. Diese Reise geht wohl nie zuende.

1986 habe ich dann NLP kennengelernt und es wurde mir zum wichtigsten Werkzeug. Dabei war für mich NLP ein doppeltes trojanisches Pferd …

Ich kam zum NLP wie viele andere: Ich hatte Alltagsprobleme und erhoffte mir schnelle Lösungen. Doch dann entdeckte ich dieses Modelling, von dem ich vorher nie gehört hatte. Der Gedanke, dass ich von jedem großartigen Menschen mit wenig Aufwand dessen geniale Strategien übernehmen könnte … das hat mich gepackt und deswegen habe ich NLP zu meinem Beruf gemacht.

Doch im Modelling steckte eine zweite Überraschung verborgen, die ich erst nach vielen Jahren entdeckt habe: das Selbst-Modelling! Eigentlich ist das logisch: Je besser meine Werkzeuge wurden, mit denen ich andere Menschen in ihrem Wesen erkennen konnte, um so besser konnte ich auch mich selbst erkennen.

NLP ist das beste Werkzeug, um sich selbst zu erkennen: Deine Stärken und Schwächen, Deine verborgenen Potenziale und Schattenseiten, Deine Vorlieben und Abneigungen. Dieses Wissen erlaubt Dir, wirklich Dein Leben zu leben, und nicht irgendeine halbgare Kopie eines Fantasielebens.

Außerdem ist NLP ein Werkzeug, um andere Menschen zu erkennen und gut mit ihnen umzugehen. Andere sind anders! Dieser Satz klingt simpel, doch warte, bis Du erkennst, wie anders die anderen wirklich sind … huch!

Und in dritter Linie ist NLP ein Werkzeug, um alltägliche Probleme geschickt zu meistern. Hier lohnt sich besonders, dass Du mit NLP jede andere Methode viel schneller lernst. Und es gibt viele großartige Methoden!

Das, was ich mit NLP erlebt habe, das will ich weitergeben. Allerdings googeln nicht allzu viele Menschen nach »Selbsterkenntnis« oder »der Weg zu sich selbst«. Schade! Aber das macht nichts, ich bin ja damals auch über den handfesten Teil zum NLP gekommen.

Deswegen biete ich jetzt wieder ganz klassische NLP-Einführungen an, ungefähr alle zwei Monate am Dienstag Abend, das nächste mal am 4. März 2014 ab 19.30 Uhr. Obwohl: so richtig klassisch werden diese Einführungen nicht werden, denn ich decke natürlich das verborgene NLP auf und werde gleichzeitig ins Modelling einführen und zur Selbst-Erkundung einladen. Ich freue mich, wenn Du dazu kommst, hier kannst Du Dich anmelden, der Abend ist kostenlos.

Die Steigerung dieser Einführungsabende ist unser NLP-Sixpack ab 17. März 2014. Auch hier stehen die klassischen NLP-Formate auf dem Programm – und im Hintergrund geht es darum sich selbst und andere zu erkennen. Hier findest Du dazu weitere Infos. Das Sixpack ist übrigens als Bildungsurlaub anerkannt.

Und falls Du schon einen DVNLP-Abschluss hast, dann empfehle ich Dir gerne, den Kurs bei uns zu wiederholen. Die Wiederholung bringt erfahrungsgemäß einen noch größeren Effekt als der erste Durchgang! Wir bieten hohe Rabatte für Wiederholer, genaue Infos findest Du jeweils bei den Kursangeboten.

Wir sehen uns!
Liebe Grüße (auch von Mirela),
Ralf